Faustball beim TSV Rintheim

Was ist Faustball?

Faustball ist ein Rückschlagspiel für zwei Mannschaften mit je fünf Spielern, die sich auf zwei Halbfeldern gegenüber stehen. Die Spielfeldhälften sind durch ein Band in zwei Metern Höhe getrennt. Jede Mannschaft hat die Aufgabe, den ihr zugeschlagenen Ball möglichst so zurückzuspielen, dass dem Gegner der Rückschlag nicht gelingt oder doch zumindest erschwert wird. Ein Fehler beendet einen Spielgang und hat eine Angabe der Mannschaft zur Folge, die den Fehler gemacht hat. Jeder Fehler einer Mannschaft wird der anderen als Vorteil mit einem Gutpunkt angerechnet. Gewonnen hat die Mannschaft, die als erstes die geregelte Anzahl an Gewinnsätzen bis elf Punkte erreicht hat. Bei Faustball handelt es sich um einen saisonunabhängigen Sport, es gibt daher sowohl eine Feld- als auch eine Hallensaison, wobei das Spielfeld der Feldsaison mit 25m x 20m um fünf Meter länger ist als in der Hallensaison (20m x 20m). Faustball zeichnet sich durch eine hohe Spieldynamik aus, die Spielereigenschaften wie Schnelligkeit, Reaktionsvermögen, Stellungsspiel, Athletik, Beweglichkeit und Kraft kombiniert.

 

Die Rintheimer Faustballabteilung kann mit ihren Teams herausragende Erfolge auf nationaler Ebene vorweisen und weiß sich häufig als herausragender Organisator und Ausrichter deutscher Spitzenereignisse zu präsentieren.

Auf den Bereich der Jugendarbeit wird stets großen Wert gelegt, ein Reinschnuppern und Mitmachen lohnt auf alle Fälle, auch für Erwachsene! Kommt vorbei und lasst euch vom Faustballsport faszinieren!