Jugendabteilung des TSV Rintheim

 

Der TSV Rintheim ist ein Mehrspartenverein, der besonderen Wert auf Kinderbetreuung und Jugendförderung legt. Wir haben eine Jugendabteilung, die abteilungsübergreifende Aktionen und Feste ausrichtet, um allen "jungen" Mitgliedern des Vereins ein Forum sowie Treffpunkte zu ermöglichen.

Verbunden ist dies mit einem Gesamtkonzept, das wir "Bewegung und Gemeinschaft - Sport und soziales Miteinander beim TSV Rintheim" genannt haben und das natürlich für die Integration der Kinder, vor allem aber auch für die Einbeziehung der Eltern steht.

Dieses Gesamtvereinskonzept dient:

  • der gleichen Orientierung aller im Verein
  • dem verzahnten Einsatz von Ressourcen und Kräften
  • als Maßstab für das konkrete Handeln aller

Sport gibt den Kindern und den Jugendlichen ein höheres Selbstwertgefühl. Mit dem gegenseitigen Respekt und der dazugehörigen Disziplin wollen wir dazu beitragen „unsere Welt“ lebenswerter zu machen.

Unser Ansatz ist es, Kinder in Bewegung zu bringen, mit ihnen eine Gemeinschaft zu schaffen und ihnen Erfolgserlebnisse zukommen zu lassen.

Wir treten ein für:

  • Sport und Fairplay
  • einen respektvollen Umgang
  • ein soziales Engagement

Es zeigte sich nämlich in unserer eigenen Wahrnehmung, aber auch der Analyse von Experten, dass Vereine mehr denn je als ein Ort der Begegnung, des Austausches und der Gemeinschaft von Nöten sind, um den durch diverse gesellschaftliche Strukturänderungen bedingten Problemen (Vereinsamung bis zu Isolationstendenzen, Fremdheit im eigenen Wohnumfeld, etc.) entgegen zu wirken.

Diese Schwierigkeiten sind in unserem Stadtteil Rintheim, der über einen alten (mittelständischen) Ortskern, aber eben auch jede Menge Hochhäuser aus dem sozialen Wohnungsbau definitiv vorhanden. Es resultieren daraus extreme Unterschiede und viele der leider üblichen Problemfelder (hoher Anteil an Mitbürgern mit Migrationshintergrund, Spannungen, wenige nachbarschaftliche Verbindungen), denen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten entgegen wirken möchten.

Dies möchten wir leisten und setzen daher seit einigen Jahren verstärkt und sehr konsequent auf Veranstaltungen und Angebote (beispielsweise Faschingsfeiern, Weihnachtsfeiern, Familiennachmittage, Eltern-Kind-Grillfest, Übernachtungscamp, Wochenendausflüge), die sowohl die Kinder als auch die Eltern einbeziehen. Es sollen Möglichkeiten zum Kontakte-Knüpfen, Kennenlernen und Reden geboten werden.

Soweit sich der Erfolg solcher Ansätze belegen lässt, sind wir davon überzeugt - dies unterstreichen sehr positive Rückmeldungen, deutlich gestiegenes Interesse (Teilnehmer- und Helferzahlen) an Vereinsaktivitäten -, dass sich der Weg lohnt.

Im Kontext dieser Aktionen betonen wir aber auch stark den Anspruch, ein Sportverein zu sein: Wir bieten gemeinsame Ausflüge zu Kinderläufen (Bambinimarathon, Hardtwaldlauf, Badische Meile), Sportfesten (Kindergauturnfest, Spielaktionen anderer Vereine) sowie eigene Wettbewerbe an.

Diese Angebote sind keine Strohfeuer, die „mal gemacht werden“, sondern feste Bestandteile des Vereinskalenders. Besonders diese Kontinuität und Verlässlichkeit soll eine gewisse Nachhaltigkeit unserer Maßnahmen bewirken und etablierte Strukturen schaffen.

Das Konzept unserer Nachwuchsförderung basiert ferner auf einer engen Kooperation mit den umliegenden Schulen (Grundschule Rintheim, Tullaschule) und Kindergärten (St. Martin, Kita Gottesaue) sowie einer regen Werbung um Nachwuchs im Stadtteil durch sehr günstige Schnupperangebote.

Ziel und Intension ist hierbei die verstärkte Integration benachteiligter Schülerinnen und Schüler im schulischen Kontext durch die Vernetzung mit außerschulischen Partnern wie dem TSV Rintheim.

So soll es einerseits zu einer vielfältigen Bewegungserfahrung - zu der beispielsweise auch Schul-Mini-Turniere gehören - in und durch unsere angebotenen Sportarten kommen, andererseits streben wir aber durch Spielformen und Aktionen danach, eine Gemeinschaft zu entwickeln.

Die Anzahl unserer Gruppen für Kinder ab 18 Monate (Eltern-Kind-Turnen) bis in den Jugendbereich konnten wir durch kompetente Übungsleiter sukzessive ausbauen, so dass wir im Bereich unter 18 Jahren mittlerweile fast 350 Mitglieder aufweisen dürfen – dies ist in einem Verein mit insgesamt 800 Mitgliedern ein Grundstein, auf den wir hoffentlich für die Weiterführung unserer Konzeption bauen können.

Wir möchten durch unser Engagement zeigen:

Sport beim TSV Rintheim ist mehr als nur Bewegung!

Unsere Initiative, vor allem das Konzept "Bewegung und Gemeinschaft - Sport und soziales Miteinander beim TSV Rintheim" geht unseres Erachtens (dies belegen direkt die sehr positiven Rückmeldungen sowie indirekt den durch Mundpropaganda resultierenden Teilnehmerzuwachs) voll auf.

Unser Sportverein zeichnet sich durch viele verschiedene, kompetent und liebevoll betreute Angebote aus, integriert aber eben auch gemeinschaftliche und damit integrative Aspekte.

Sport macht Spaß beim TSV Rintheim!

Gerade diese Verzahnung von Bewegungsmöglichkeiten und Wir-Gefühl bedeutet für uns den wesentlichen Unterschied.

Die Einbindung vieler Jugendlicher und junger Erwachsenen in die Arbeit und das Konzept erweist sich ebenfalls als wertvoll und zukunftsorientiert: Die Jugendvertretung hat durch ihren Vorstand für Jugend sogar Sitz und Stimme im Vereinsvorstand und kann ihre Belange, Wünsche und Ideen somit konkret kommunizieren.

Aufgrund dieser positiven Dynamik und der Attraktivität, die der TSV Rintheim durch das Kinder- und Jugendkonzept erlangen konnte, sowie der konsequenten, abteilungsübergreifenden Arbeit des Jugendvorstandes ist ein kontinuierlicher, sehr erfreulicher Zuwachs in der Altersklasse bis 18 Jahren zu konstatieren.

Wir werten dies auch als Erfolgsindikator, auf den wir stolz sind und der uns als Ansporn dient für unser Engagement:

Bewegung und Gemeinschaft –

Sport und soziales Miteinander beim TSV Rintheim