Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

OK Learn more

I understand

Cookies

Diese Website erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch die Verwendung von Cookies können Internetseiten nutzerfreundlich, effektiv und sicherer gemacht werden. Dabei werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

Chrome: Klicken Sie oben neben der Adresszeile auf das Schloss (bei SSL-zertifizierten Seiten) bzw. das Informations-Symbol (i). Wählen Sie [Zahl] werden verwendet.

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Webadresse auf das Symbol. Folgen Sie dem Klickfeld nach rechts und wählen Sie „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung befindet sich unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Wählen Sie hinter dem Zahnrad-Symbol die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Verwaltungsoptionen für Cookies.

Mit der Speicherung von Cookies ermöglichen Sie dieser Homepage inhaltliche und strukturelle Anpassung an die individuellen Besucherbedürfnisse. Webseiteneinstellungen werden zeitlich befristet gespeichert und bei erneutem Besuch abgerufen.

Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter

https://eu-datenschutz.org/

veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ist in Kapitel 2, Artikel 6 der DSGVO begründet. 

 

Functional Fitness - Neuer Kurs startet am 17. April

Functional Training, zu deutsch „zweckmäßige Leibesübungen“ heißt der Fitnesstrend, der nicht nur einzelne Muskeln fordert, sondern den gesamten Körper.


Das Konzept hat das Potenzial, langfristig zu bestehen, denn diese Trainingsform geht zurück zu den Wurzeln der natürlichen Bewegung. Sie üben mit minimalem Aufwand und brauchen keinen Geräteparcours wie im Fitnessstudio.

Die schon lange im Ausdauer- und Leistungssport angewandte Trainingsmethode, bei der Sehnen und Gelenke im Vordergrund stehen, gehört zu den populärsten Fitnesstrends der letzten Jahre.

Der Unterschied zu herkömmlichen Trainingsmethoden liegt darin, nicht einfach die rohe Muskelraft in den Vordergrund zu stellen, sondern vielmehr das Verletzungsrisiko zu verringern und die Leistungsfähigkeit zu steigern.

Das bringt‘s

Statt einzelne Muskeln wie beim Gerätetraining isoliert zu kräftigen, trainieren Sie bei Functional Fitness ganze Muskelgruppen, sogenannte Muskelschlingen und komplexe Bewegungsabläufe. Das ist sinnvoll, weil bei Bewegungen im Alltag oder im Sport immer mehrere Muskeln, Sehnen und Gelenke gleichzeitig aktiv sind. Functional Fitness stärkt somit Muskeln, die zusammenarbeiten und stabilisiert Muskelansätze, Sehnen und Gelenke. So optimieren Sie Bewegungsabläufe und reduzieren Ihr Verletzungsrisiko. Daher kann Functional Fitness auch andere Sportarten ideal ergänzen, wenn es darum geht, gezielte Muskelgruppen zu stärken.

So geht’s

Functional Fitness funktioniert mit dem eigenen Körpergewicht. Deshalb ist außer Sportkleidung und einer rutschfesten Trainingsunterlage keine spezielle Ausrüstung notwendig.

Es kommt nicht darauf an, oberflächliche Muskeln aufzupumpen, sondern den Körper zu stabilisieren, Muskelapparat, Muskelansätze, Sehnen und Gelenke für den Alltag sowie tiefere sportliche Belastungen fit zu machen. Eine wichtige Rolle dabei spielt der Rumpf, der Hauptstabilisator des Menschen. Um diesen permanent zu stärken, finden viele Übungen des Functional Training in der Regel auf beiden Beinen stehend statt. Eine stabile Hüfte beispielsweise wirkt sich nicht nur positiv auf das Hüftgelenk aus sondern ebenso gut auf das Knie- und Fußgelenk. Auch die tiefe Bauchmuskulatur und die Schulterblattstabilisatoren sind wichtig für einen standhaften Körper und werden trainiert. Mit zunehmendem Trainingsverlauf werden die Übungen im Functional Training anspruchsvoller wie beispielsweise Liegestütze auf dem Gymnastikball oder Kniebeugen auf einem Balancebrett.

Hier findet´s statt

Beim TSV Rintheim wird der Kurs von der staatlich anerkannten Sportpädagogin Silvia Urban geleitet:

  • Dienstag, 20.00 – 21.00 Uhr: Gymnastiksaal im Clubhaus TSV Rintheim
  • Umfang: 10 Stunden
  • Kursgebühr: Mitglieder 40€ / Kurs; Nichtmitglieder 65€ / Kurs
  • Beginn: 17. April 2018

Anmeldung bitte bis zum 10. April 2018!

Weitere Informationen und Anmeldung über unsere Geschäftsstelle:

0721/615177, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sport beim TSV Rintheim macht Spaß und hält fit!